Kajak Aktiv

Paddeln „zwischen den Jahren“

Paddeln „zwischen den Jahren“

Während viele Kanuten in den paddlerischen Winterschlaf gefallen sind, verbrachten wir „zwischen den Jahren“ einige schöne Stunden auf dem Wasser. Was bleibt auch anderes übrig, bei dem milden Winter kann man Schlittschuh- und Skilaufen vergessen. Neben der Lehrde (siehe Bericht von Steffen) standen Mittelweser und natürlich mehrfach die Hausstrecke bis zum Europahafen auf dem Programm. Während ich am ersten Weihnachtstag schon glaubte das beste, weil trockene Wetter, erwischt zu haben, steigerte sich die Sonnenscheindauer bei jeder weiteren Tour. Milde Temperaturen, schöne winterliche Lichtstimmungen, einmal mit Regenbogen, leichtem Hagel und Sonnenschein gleichzeitig machten die Touren zum Genuss. Leider hatte ich keine Kamera dabei und konnte so den kompletten Regenbogen über Walle nicht festhalten.

Auch auf der Mittelweser wurden wir von der Sonne verwöhnt. Die Binnenschiffer scheinen die Tage für einen Urlaub zu nutzen, nur ein Schiff kam uns entgegen, umso mehr lagen vor dem Weserwehr vertäut. Es ist auf der Mittelweser im Winter viel ruhiger und daher erholsamer als im Sommer. Kein Motorboot knattert die Weser entlang, die liegen jetzt alle an Land. Gänse und andere Wasservögel fliegen von Zeit zu Zeit auf, nicht ganz so viele wie in anderen Jahren, wenn die umliegenden Wasserflächen vereist sind.

Erst zum Schluss unserer Tour zog eine Wolkenwand auf, die nachfolgend etwas Schneeregen brachte, da aber waren wir längst wieder im warmen Bootshaus.

Detlev Kalter

Fotos: Detlev Kalter