Kajak Aktiv

Baltrum

Wümme von Lauenbrück bis Rotenburg

Während die Boote vieler Paddelkameraden sich immer noch in einem tiefen Winterschlaf befinden, hatte Kersten zur Tour auf der oberen Wümme eingeladen. Diesmal konnten wir uns auf leichtes Hochwasser freuen, der Regen der vergangenen Tage machte sich auf den Weg zur Nordsee! Die übliche Einsatzstelle in Lauenbrück lag hinter einem kleinen Wasserlauf auf einer teilgefluteten Wiese, sodass wir bereits dort, ca. 50m flussaufwärts, einsetzten. Die Wümme war gerade noch in ihrem Bett geblieben und strömte daher recht munter. Das Hochwasser stellte allerdings auch einige Anforderungen. Etwas Paddeltechnik war in den vielen Kurven und in Kehr- und Presswassern schon gefordert.

Gebüsch und umgestürzte Bäume, welche bei niedrigerem Wasserstand locker unterfahren werden können, stellten sich uns in den Weg und sorgten für manche Abwechslung. Einige niedrige Brücken waren, besonderes unsere Canadiermanschaft, immer wieder kleine Herausforderungen.

Wir genossen den weiten Blick in die abwechslungsreiche Landschaft und konnten wieder mal viele Tiere beobachten. Besonders auf Rehe und Kraniche schienen die überfluteten Wiesen eine große Anziehungskraft zu haben. Zudem zeigten sich noch ein Fuchs, eine Weihe, Störche und eine ganze Menge anderer Vögel. Ohne unsere Ornithologin blieben uns aber leider viele der Vögel unbekannt. Es herrschte typisches Aprilwetter, Wolken, Sonne, Schauer, alles was dazu gehört war auch dabei. Dennoch war der bevorstehende Frühling deutlich erkennbar, die Weiden blühten und erstes zartes Grün zeigte sich an Sträuchern und Bäumen.

Erwartungsgemäß war von der Stufe vor der Eisenbahnbrücke nur noch ein harmloser Schwall übrig, der zu einigen Kehrwasserübungen einlud. Ich hätte mich gern noch etwas länger dort aufgehalten, ein Teil unserer Gruppe war aber schon zu den letzten 500m zum Ausstieg in Rotenburg gestartet.

Während unsere Pause in Scheeßel etwas „verhagelt“ war, hatten wir zum Ausstieg den schönsten Sonnenschein, Aprilwetter eben. Einen trockenen Ein- und Ausstieg empfinden wir auf unseren Touren immer wieder als puren Luxus!

Die Bedingungen für eine Frühjahrstour konnten besser gar nicht sein und alle Mitpaddler hatten ihre Freude an der Tour.

Detlev Kalter

Fotos: Detlev Kalter